MedHotline - die medizinische Hotline Ihrer Schwenninger

Mit der MedHotline bieten wir Ihnen eine medizinische Beratungshotline an, die rund um die Uhr zur Verfügung steht und die Sie als Kunde der Schwenninger exklusiv nutzen können.

Die MedHotline beantwortet Ihre Fragen zu Gesundheit, Erkrankungen, Diagnosen, Symptomen und möglichen Therapieformen. Sie informiert über nächstgelegene Behandlungseinrichtungen und ist auch im Ausland ein wertvoller Ratgeber.

Wichtiger Hinweis: Bitte wenden Sie sich in Notfällen unbedingt an einen örtlichen Rettungsdienst!
 

So erreichen Sie die MedHotline:

MedHotline 0800 37 55 37 553
(Kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz)

Anrufe aus dem Ausland
MedHotline +49 7720 97 27 - 11555
(Kosten variieren je nach Verbindung und Telefonanbieter)
 

Haftungshinweise

Datenschutzrechtliche Hinweise

Die medizinische Beratungshotline der Schwenninger Krankenkasse wird durch unseren Partner AGA International S.A. (Allianz Global Assistance) betreut. Die Ärzte sowie das gesamte medizinische Team unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Dies gilt auch gegenüber Dritten (z. B. auch gegenüber der Schwenninger Krankenkasse). Somit ist ausgeschlossen, dass die Schwenninger Krankenkasse jegliche medizinische Information über den tatsächlichen Anlass des Anrufes sowie dessen gesamten Gesprächsinhalt erfährt. Eine Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht kann ausschließlich durch den Patienten / Versicherten erfolgen. Für die Rechnungsprüfung übermittelt die AGA International S.A. abrechnungsrelevante Informationen an die Schwenninger Krankenkasse.

 
Rechtliche Hinweise

Die medizinische Beratungshotline der AGA International S.A. erteilt Ihnen ausschließlich allgemeine Auskünfte und Informationen zu den von Ihnen gestellten Fragen aus der Medizin oder dem Gesundheitswesen. Diese können in keinem Fall als ein Hinweis auf das Vorliegen oder Nicht-Vorliegen einer bestimmten Krankheit oder eines anderen Leidens verstanden werden. Weiterhin dürfen die von der AGA International S.A. erteilten Auskünfte / Informationen nicht als Aufforderung zu einer bestimmten Behandlung oder Nicht-Behandlung einer möglichen Krankheit verstanden werden.
 
Im Weiteren dürfen diese niemals als eine Aufforderung zur Selbstbehandlung oder Selbsterkennung einer Krankheit oder eines anderen Leidens verstanden werden. Sie ersetzen ebenso wenig die Behandlung durch einen Arzt. Die Erkennung oder Behandlung einer Krankheit oder eines anderen Leidens kann allein durch die Konsultation eines Arztes erfolgen.
 
Die Schwenninger Krankenkasse übernimmt keine Haftung, wenn die erteilten Auskünfte entgegen ihrer ausdrücklichen Zweckbestimmung zu einer Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung missbraucht werden. Das Gleiche gilt, falls Sie es aufgrund der erteilten Informationen und Auskünfte unterlassen, einen Arzt aufzusuchen.
 
Im Übrigen haftet die Schwenninger Krankenkasse nur in Fällen des Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit. Angesichts des allgemein informatorischen Charakters der erteilten Informationen und Auskünfte scheidet eine Haftung in Fällen leichter Fahrlässigkeit aus.

Impfkarte