Teilweise Kostenübernahme der Reiseschutzimpfung

Die Schwenninger Krankenkasse übernimmt einen Teil der Kosten der Reiseschutzimpfung. Dazu gehören Typhus, Gelbfieber, Grippeschutz (Influenza), Cholera, FSME (Zeckenschutzimpfung), Hepatitis A und Hepatitis B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Poliomyelitis und Tollwut.

Erstattet wird das ärztliche Honorar mit einem Höchstsatz einmal im Quartal, maximal die Kosten für die vertraglich vereinbarten Kassensätze. Der Impfstoff wird abzüglich der gesetzlichen Rabatte und abzüglich der gesetzlichen Zuzahlung erstattet. Schicken Sie uns die Verordnung und die Rechnungsbelege für Impfstoff und Arzthonorar der Reiseschutzimpfung zu.

Sprechen Sie vor Reiseantritt mit Ihrem behandelnden Arzt und lassen Sie sich beraten, welche Schutzimpfungen wichtig sind.

Impfkarte

Fragen zu Gesundheit, Erkrankungen und Therapien?

Dann rufen Sie unsere MedHotline an. Wir helfen Ihnen!

MedHotline
0800 3755 3755 3

(kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz)

Anrufe aus dem Ausland
MedHotline
+49 7720 97 27 - 11555

(Kosten variieren je nach Verbindung und Telefonanbieter)

Immer informiert!

Im Newsletter der Schwenninger Krankenkasse erhalten Sie unter anderem interessante Infos rund um das Thema Reiseschutz!

jetzt kostenfrei abonnieren >>